Gähn!

Amazon Prime, kennt doch jeder!

Wetten, dass du noch nicht alle Infos und Tricks aus diesem Artikel kennst?

Amazon Prime Student: Die Eckdaten

Amazon passt seine Prime Konditionen für Studenten immer mal wieder ein wenig an. Daher hier erst einmal das aktuelle Angebot:

Was ist drin?

Mit drin ist (fast) alles, das auch im normalen Prime Account dabei ist:

  • kostenloser Premiumversand
  • Amazon Prime Video
  • Prime Reading
  • Twitch Prime
  • Amazon Photos
  • Möglichkeit, die Prime Kreditkarte mit 3 % Cashback zu bestellen

Obendrauf kommen spezielle Angebote für Studenten, wie z.B. Rabatt auf MS Office Home & Student.

Im ersten kostenlosen Jahr nicht mit dabei, ist Amazon Prime Music. Das gibts nach den ersten, kostenlosen, 12 Monaten dazu. Hier hat Amazon schon deutlich nachgebessert. Früher war auch Prime Video erst nach dem kostenfreien Jahr dabei.

Wieviel kostet Amazon Prime Student?

Kurz und bündig: Kostenlos im ersten Jahr, danach 50 % Studentenrabatt

Wenn du dich für Amazon Prime Student anmeldest, bekommst du den üblichen Prime Account zunächst für 12 Monate kostenlos.

Nach dem ersten Jahr kannst du den Account mit Studentenrabatt weiterlaufen lassen. Du zahlst dann nur die Hälfte der üblichen Gebühr.

Die maximale Laufzeit beträgt vier Jahre. Danach wird der Prime Student Account zu einem regulären Vollpreis-Primekonto umgewandelt.

Ich als Langzeitstudent bin da leider schon drüber gekommen 😉 Allerdings kann ich immerhin mitteilen, dass ich meinen Studentenstatus innerhalb dieser 4 Jahre nie mehr wieder neu nachweisen oder bestätigen musste. Das musste ich nur ganz am Anfang einmalig tun: Unter “meine Prime Student-Mitgliedschaft” im Amazon Konto einfach eine Immatrikulationsbescheinigung oder sonstigen Nachweis hochladen.

Was, wenn du als Student schon eine normale Prime Mitgliedschaft hast?

Besitzt du bereits eine kostenpflichtige Prime Mitgliedschaft – was nun wirklich nicht unwahrscheinlich ist – läuft einiges ein wenig anders:

Sofern du jährlich bezahlt hast, bekommst du den Differenzbetrag von Amazon zurückerstattet, da Prime Student natürlich günstiger ist.

Exklusive Angebote für Prime Student

Es gibt durchaus immer wieder verschiedene Rabattaktionen und Deals, die nur für Prime Student Mitglieder zugänglich sind.

Manche laufen aktionsweise: Das sind dann etwa Angebote wie “nochmal 25 % Rabatt auf alle Amazonbasics Produkte für Studenten” und dergleichen.

Andere gibt es einigemaßen dauerhaft. So zum Beispiel 15 % Rabatt auf Microsoft Office Home & Student. Aber auch zwei Monate Kindle Unlimited kostenlos könnte für den einen oder anderen interessant sein, oder 6 Monate Audible zum halben Preis.

Tricks für Profi Sparer

Kann ich die Prime Vorteile mit Freunden oder Familie teilen?

Jetzt wirds speziell.

Üblicherweise können Prime Mitglieder ihre Vorteile mit anderen aus ihrem Haushalt (selbe Adresse) teilen. So kann man beispielsweise auch per Einladung den Premiumversand an andere weiterreichen. Das gilt aber nicht für Prime Student.

Hier gibts aber einen Trick.

Wenn du erst ein reguläres Prime Konto (also nicht Student) hattest und dann zu Prime Student wechselst, behältst du dieses Privileg. Du könntest also beispielsweise erst Prime ganz normal abschließen, die Jahresgebühr zahlen, und dann zu Student wechseln. Den Differenzbetrag gibt es, wie oben erwähnt, dann wieder zurück.

Das erste kostenlose Jahr geht dir dabei natürlich flöten, das muss klar sein. Dafür allerdings ist auch von Anfang an Prime Music mit dabei.

Prime Versand teilen Trick # 2

Es gibt aber noch einen Weg, der für alle gilt.

Du kannst problemlos weitere Lieferadressen und Zahlungsweisen in deinem Konto hinterlegen. Beispielsweise die deiner Eltern, Freund, Freundin und so weiter. Im Idealfall immer direkt deren Adresse und Bankkonto miteinander verknüpfen.

Und schon profitieren auch diese vom Premiumversand. Du musst lediglich über deinen Account für sie bestellen, aber Versand und Zahlung laufen komplett von dir unabhängig.

Im Familien- und Freundeskreis ist das durchaus ein bewährtes Szenario.

Nur Achtung: Überlege dir gut, mit wem du dies teilst. Hast du Freunde, die mehr Sachen zurückschicken, als sie behalten oder sonstwie “unangenehm” bei Amazon auffallen, dann fällt auch dies auf dich zurück. Zum Beispiel, wenn dein Konto aufgrund dessen gesperrt werden sollte.